Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Seminare der Arbeitsgemeinschaft Wärme- behandlung und Werkstofftechnik e. V., AWT

 

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer (Leistungsempfänger) von Seminaren der Arbeitsgemeinschaft Wärmebe- handlung und Werkstofftechnik e. V., AWT (Veranstalter). Das Leistungsangebot bezieht sich auf Seminare des Zweckbetriebs, die unmittelbar den Satzungszielen der AWT dienen.

1. Leistungsumfang
Die Teilnahmegebühr bezieht sich auf die für das Seminar angebotenen Leistungen für die angemeldete Person. Darin enthalten sind die Teilnahme am Seminar, die in den Anmelde- unterlagen genannte Verpflegung sowie die Seminarunterlagen.

2. Rechnungsstellung und Zahlungsbedingungen
Jeder Teilnehmer erhält nach erfolgter Anmeldung eine Bestätigung und Rechnung über die Teilnahmegebühr (7 % USt) und die ggf. separat auszuweisende Verpflegungspauschale (19 % USt). Wenn nicht anders angegeben, ist die Bezahlung der Teilnahmegebühr sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Mengenrabatte bei Anmeldung von mehreren Teilnehmern eines Unternehmens werden nicht gewährt.

3. Stornierung
Eine Stornierung ist zu folgenden Konditionen möglich:

  • Bei Stornierungen bis 4 Wochen vor Seminarbeginn fallen keine Stornogebühren an.

  • Bei Stornierungen ab 3 Wochen vor Seminarbeginn fallen Stornogebühren in Höhe von 20% der Teilnahmegebühr an.

  • Bei Stornierungen ab 2 Wochen vor Seminarbeginn ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

  • Bei Nichterscheinen des Teilnehmenden zu einem angemeldeten Seminar, ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Bei Verhinderung kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden.

4. Änderungsvorbehalte
Der Veranstalter ist berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während des Seminars vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern. Der Veranstalter ist berechtigt, die vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall durch andere gleichwertig qualifizierte Personen zu ersetzen. Die im Rahmen des Seminars zur Verfügung gestellten Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen.

5. Durchführung des Seminars
Der Veranstalter behält sich vor, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus an- deren Gründen, die er nicht zu vertreten hat, Seminare zu verschieben bzw. abzusagen. Der Teilnehmer wird kurzfristig benachrichtigt. Bei Absage des Seminars durch den Veranstalter werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren vollständig zurückerstattet. Weitergehende An- sprüche auf Schadensersatz oder Aufwandsentschädigung sind jedoch ausgeschlossen.

www.awt-online.org

- 1 -

6. Urheberrechte
Die Urheberrechte an den zur Verfügung gestellten Seminarunterlagen liegen beim Veran- stalter. Dem Leistungsempfänger ist es nicht gestattet, die Seminarunterlagen oder Teile der Seminarunterlagen ohne schriftliche Genehmigung des Veranstalters ganz oder aus- zugsweise zu veröffentlichen, elektronisch zu verarbeiten oder Dritten zugänglich zu ma- chen.

7. Widerrufsrecht

Der Leistungsempfänger hat das Recht, seine Teilnahme innerhalb von 2 Wochen nach der verbindlichen Anmeldung gem. § 361 a BGB zu widerrufen. Für gewerbliche Kunden gilt das Widerrufsrecht nach § 361 a BGB nicht. Der Widerruf kann schriftlich, per Fax oder E-Mail erfolgen. Eine Begründung des Widerrufs ist nicht erforderlich. Zur Wahrung der Frist ge- nügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs unter Angabe Ihrer Personalien und der ge- nauen Veranstaltungsbezeichnung an:

Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlung und Werkstofftechnik e. V., Paul-Feller-Str. 1, 28199 Bremen
E-Mail: seminare@awt-online.org

Nach Eingang des Widerrufs erhalten Sie bereits gezahlte Seminargebühren für die Veran- staltung zurückerstattet.

8. Haftung
Für Schäden, die der Leistungsnehmer in den Veranstaltungsräumen erleidet wird keine Haftung übernommen. Die Hausordnung des Veranstaltungsortes ist zu beachten. Für ei- nen ausreichenden Versicherungsschutz gegen Arbeitsunfälle hat der Teilnehmer Sorge zu tragen. Die Seminare werden vom Veranstalter sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständig- keit der Seminarunterlagen und -inhalte oder für Schäden, die aus der Anwendung oder Weitergabe entstehen.

9. Datenerfassung und Datenschutz
Der Veranstalter darf die personenbezogenen Daten des Teilnehmers unter Beachtung der geltenden datenschutzgesetzlichen Regelungen speichern und nutzen.

10. Gerichtstand
Gerichtsstand ist Bremen.

Bremen, 19.11.2019