Verdüsung und selektives Laserschmelzen magnetokalorischer Werkstoffe

Projekt-Nr.: AiF 18999 N
Laufzeit von 2016 bis 2018.

Themenfeld: Verfahrenstechnik

Produktfeld: Abschlussberichte

Status: Abgeschlossen

Universität: Leibniz Institut für Werkstofforientierte Technologien

Stadt: Bremen

Institution: IWT Bremen

Ziel des Projektes war die Erzeugung komplex geformter Wärmetauscherstrukturen aus La(Fe,Si)13-Verbindungen (LaFe11,8Si1,2 mit und ohne Co-Zusatz) für den Einsatz in magnetokalorischen Kühlgeräten. Dazu sollte untersucht werden, inwieweit mittels Pulverherstellung durch Gasverdüsung und anschließendes selektives Laserschmelzen (Laser-Beam-Melting, LBM) komplex geformte Bauteile aus der genannten Legierung erzeugt werden können, die nach einer entsprechenden Wärmebehandlung einen magnetokalorischen Effekt zeigen. Durch gezielte Variation der Legierungszusammensetzung und der Prozessparameter in allen Teilprozessen sollten die Eigenschaften optimiert und die Prozesskosten verringert werden.

Data protection notice

This website uses cookies and similar functions to process end device information and personal data. The processing serves the integration of content, external services and elements of third parties, statistical analysis/measurement, personalized advertising and the integration of social media. Depending on the function, data may be passed on to third parties in the process and to third parties in countries where there is no adequate level of data protection and is processed by them, e.g. the USA. Your consent is always voluntary, not required for the use of our website and can be rejected or revoked at any time via the icon at the bottom left. Privacy information