Wirtschaftliche Optimierung der Kühlschmierstoffreinigung bei Schleifprozessen

Projekt-Nr.: -
Laufzeit von 2011 bis 2013.

Themenfeld: Fertigungstechnik

Produktfeld: Kurzberichte

Status: Abgeschlossen

Universität: Leibniz Institut für Werkstofforientierte Technologien

Stadt: Bremen

Institution: IWT Bremen

Bei nahezu allen industriellen Schleifprozessen werden Kühlschmierstoffe (KSS) eingesetzt. KSS dienen dabei zur Wärmeabfuhr, zur Minderung der Reibung zwischen Werkzeug und Werkstück sowie zum Abtransport des abgetrennten Materials. Neben den Spänen verbleiben Partikeln aus der Schleifscheibe im KSS. Zum Schutz der Maschinenkomponenten wie Pumpen und Führungen sowie zur Erhöhung der Standzeit des KSS werden Kühlschmierstoffe gereinigt. Aufgrund ihrer geringen Materialkosten sind in kleinen und mittelständischen Unternehmen Bandfilter aus Vlies zur Trennung der Schmutzpartikel vom KSS etabliert. Sofern die aufzuweisenden Funktionseigenschaften gehobene Ansprüche an die Oberflächenqualität des Bauteils stellen, werden in der industriellen Praxis sehr feine Filter mit einem geringen Volumendurchsatz eingesetzt. Als Konsequenz erhöhen sich die Instandhaltungskosten der Filteranlagen mitunter durch einen häufigeren Filterwechsel. Somit besteht bei der Wahl der Filterfeinheit ein Antagonismus aus Wirtschaftlichkeit der Filtration und der erreichbaren Oberflächengüte. Die Zielsetzung des Projekts ist es, den Einfluss der Partikelbelastung des KSS auf die Randzoneneigenschaften bearbeiteter Werkstücke in Abhängigkeit der Werkzeugspezifikation, des Probenwerkstoff und der Maschinenstellgrößen zu charakterisieren. Ergebnisse systematischer Untersuchungen werden als Richtline zur ökonomischen Auslegung von Bandfilteranlagen in die Industrie transferiert.

Bearbeitung: IWT-FT
Förderung: BMWi-AiF / AWT FA 23


Data protection notice

This website uses cookies and similar functions to process end device information and personal data. The processing serves the integration of content, external services and elements of third parties, statistical analysis/measurement, personalized advertising and the integration of social media. Depending on the function, data may be passed on to third parties in the process and to third parties in countries where there is no adequate level of data protection and is processed by them, e.g. the USA. Your consent is always voluntary, not required for the use of our website and can be rejected or revoked at any time via the icon at the bottom left. Privacy information