Verfahren und Methoden zur Einstellung kontrollierter Oberflächenzustände beim Gasnitrieren von Stählen

Projekt-Nr.: 14078 N/1
Laufzeit von 2004 bis 2006.

Themenfeld: Wärmebehandlung

Produktfeld: Abschlussberichte

Status: Abgeschlossen

Universität: Leibniz Institut für Werkstofforientierte Technologien

Stadt: Bremen

Institution: IWT Bremen

Thermochemische Diffusionsverfahren wie das Gasnitrieren sind in der Fertigung und Wärmebehandlung weit verbreitete Oberflächenbehandlungsverfahren zur Steigerung der Verschleißbeständigkeit von Stahlbauteilen durch Erhöhung der Härte der Randschicht. Obwohl die Nitrierprozesse relativ robust sind, gibt es in der Praxis "Problemteile". Das sind einerseits solche mit komplexer Geometrie, andererseits solche aus schwer nitrierbaren Werkstoffen, und es treten hin und wieder Fehlchargen mit mangelhaften Nitrierergebnissen auf. Verantwortlich können unterschiedliche Fertigungsparameter, Werkzeugzustände, Kühlschmierstoff-Rückstände und mangelhafte Reinigung dafür sein, dass selbst ansonsten "gleiche" Großserienteile unterschiedliche Oberflächenzustände haben.


Datenschutzhinweis

Diese Website nutzt Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung dient der Einbindung von Inhalten, externen Diensten und Elementen Dritter, der statistischen Analyse/Messung, der personalisierten Werbung sowie der Einbindung sozialer Medien. Je nach Funktion werden dabei Daten an Dritte weitergegeben und an Dritte in Ländern, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau vorliegt und von diesen verarbeitet wird, z. B. die USA. Ihre Einwilligung ist stets freiwillig, für die Nutzung unserer Website nicht erforderlich und kann jederzeit über das Icon unten links abgelehnt oder widerrufen werden. Datenschutzinformationen